Wirtschafts-
  
           psychologie

Unabhängige Zeitschrift für Personalverantwortliche


Pabst Science Publishers
Lengerich, Berlin, Riga, Rom, Wien, Zagreb

Ausgabe 03/2003:

Wissensmanagement – psychologische Perspektiven und Redefinitionen
Gast-Herausgeber:
Michael Dick & Theo Wehner

Inhaltsverzeichnis


I. Zum Stand der Dinge im Wissensmanagement aus psychologischer Sicht

Die Zukunft des Wissensmanagements: Der Faktor Mensch? Ausgewählte Ergebnisse der Delphi-Studie: "The Future of Knowledge Management"
W. Scholl, Ch. König, B. Meyer

Die Rolle der Pädagogischen Psychologie für Wissensmanagement
K. Winkler, K. Schnurer, H. Mandl

Mediendidaktik und Wissensmanagement: Synergien durch e-Learning in Organisationen
G. Reinmann-Rothmeier

Ansätze und Resultate des Wissensmanagements in der europäischen Chemieindustrie. Ergebnisse aus vier europäischen Ländern
M. Fischer, P. Röben

Konfliktfelder und Dilemmata des Wissensmanagements in kleinen und mittleren Unternehmen
H.-J. Weißbach, A. Poy


II. Psychologische Theorien und Konzepte des Wissensmanagements

Thesen zum Wissensbegriff – Die phänomenale und personale Natur menschlichen Wissens
Th. B. Seiler

Die Tiefendimension des Wissensmanagements: Implizites Wissen und Intuition
Ch. Kumbruck

Implizites Wissen und erfahrungsgeleitetes Arbeitshandeln: Chance oder Risiko für das Wissensmanagement?
A. Büssing, B. Herbig

Wissensdivergenz als Anforderung kooperativer Arbeit
C. Pleiss, R. Oesterreich

Zirkel als Räume zur Schaffung, Aneignung und Diffusion von Wissen
W. Derboven, M. Dick, T. Wehner

Analogien: Analyse- und Kommunikationswerkzeuge für heterogene Wissensteams – Hintergrund, Mehrwert und Training
F. Vohle

Kompetenzmanagement als formalisierbare Abbildung von Wissen und Handeln für das Personalwesen
T. Ley, D. Albert


III. Praxis, Projekte und psychologische Methoden des Wissensmanagements

Wissenskommunikation über Fächergrenzen: Ein Trainingsprogramm
R. Bromme, R. Jucks, R. Rambow

Wissensmanagement im Controlling – Vom Messen zum Handeln
B. Neubach, K.-H. Schmidt, H. Heuer

Zur Entwicklung der wissensorientierten Kooperation bei Sulzer Innotec. Von der Abteilungsstruktur zu Knowledge Clustern
Ch. Clases, R. Räber, T. Wehner

Wissensgemeinschaften: Erfahrungen mit dem Einsatz des "Engineering Book of Knowledge (EBoK)"
M. Dotter, R. Pätzold, Ch. Kumbruck, M. Dick

Den Blick für relevante Umwelten entwickeln – Wissensaneignung für junge Entwicklungsingenieure/innen im Maschinenbau
B. Weißbach

Analyse des Wissensmanagements in einem mittelständischen Handels- und Dienstleistungsunternehmen
L. Hinnerichs, H.-J. Rothe


IV. Aktueller Blick in die Praxis: Kurzdarstellung laufender Wissensmanagement-Projekte

Story Telling im Kontext der Hochschul-Industrie-Kooperation "Knowledge Master"
A. Neubauer

Open Space als ein Instrument des interorganisationalen Wissensmanagements
M. Freitag, S. Weber

Reflexionsmappen, Tutorien, Know-how-Landkarten: Methoden zur Explizierung von Wissen
M. Dick

Transorganisationales Wissensmanagement: Das Forschungsinformationssystem des Bundesministeriums für Verkehr, Bauen und Wohnen
E. Karlstetter, J. Berkenhagen, H. Legewie, H.-L. Dienel

Die Relevanz qualitativer Verfahren der Datenanalyse für das Wissensmanagement in Organisationen: Das Projekt "Thinktool"
M. Rudlof, J. Berkenhagen, H.-L. Dienel, H. Legewie

Wissensmanagement in der Führungskräfteentwicklung bei der Siemens AG: Ein modulares Seminarangebot
L. Wiesenbauer