D. Albert, H. Gundlach (Hrsg.)
Apparative Psychologie:
Geschichtliche Entwicklung und gegenwärtige Bedeutung

Psychologische Forschung und Anwendung sind im Bewußtsein der Öffentlichkeit nicht verknüpft mit der Vorstellung von aufwendigen technischen Apparaten.

Was also hat Psychologie mit Apparaten zu tun?

Wie hängt die Entwicklung der neueren Psychologie mit Apparaten zusammen? Welche Apparate gibt es in der Psychologie, wie und warum sind sie entwickelt worden, und wozu werden sie benutzt? Welche Rolle spielen sie für die Entwicklung psychologischer Fragestellungen, Methoden, Experimente, Theorien und Anwendungen? Worauf muß man achten, um Apparate professionell zu nutzen, und welche Vorzüge sind damit verbunden?

Und was haben Apparate mit Psychologie zu tun?

Wie schlagen sich psychologische Erkenntnisse in Forschungsapparaturen nieder? Warum wurden die Apparate der Psychotechniker unmodern? Sind heutige Farbbildschirme und ihre Bedienung ohne Psychologie denkbar? Wie optimiert man Innengeräusche im Auto?

Der Sammelband bietet einen aktuellen Überblick zur Apparativen Psychologie, ihrer geschichtlichen Entwicklung und gegenwärtigen Bedeutung.

 

Inhalt:

R. Mausfeld: Apparate als Verkörperung von Theoriebildung in der experimentellen Psychologie

H. Gundlach: Sinne, Apparate und Erkenntnis - Gibt es besondere Gründe, weshalb die neue Psychologie apparativ wurde?

H. P. Huber: Der Wundtsche Begriff des Experiments und seine Bedeutung für die psychophysiologische Forschung

W. Höflechner: Zur Entwicklung der Experimentellen Psychologie an den österreichischenUniversitäten bis 1938

J. Lukas: Apparative Versuchsaufbauten der experimentellen Psychologie und ihre Bedeutung für die Entwicklung inhaltlicher Fragestellungen

K.-T. Kalveram: Die Apparatur in der Psychologie: Spielzeug, Werkzeug oder Statussymbol?

L. Sprung, H. Sprung: Psychologiegeschichte und Methoden-geschichte - Zur Geschichte der historischen und der empirischen Methodik sowie ausgewählte Reflexionen über ein System der psychologischen Methodenlehre

R. Benschop: Das Tachistoskop und andere Fasern - Möglichkeiten einer Geschiche der Apparate

P. J. van Strien: Die psychotechnische Verwendung von Laboratoriumsgeräten

K. H. Stapf: Apparative Diagnostik in der Psychotechnik

R. H. Kluwe: Simulation in der empirisch-psychologischen Forschung

H. Irtel: Apparative Voraussetzungen für Erkenntnisfortschritte in der Psychophysik des Farbensehens

R. Bisping: Digitale Optimierung von Fahrzeuginnengeräuschen auf psychologischer Basis

G. Lüer, M. Felsmann: Zeitmessungen mit dem Computer im psychologischen Experiment

G. M. Murch: Der Personal Computer als "psychologischer Apparat"

W. Nährer: Computertechnologie und Psychologie

 

1997, 274 Seiten, ISBN 3-931660-61-3, Preis:20,- Euro
Pabst Science Publishers, Lengerich



>>> Bei E-Mail-Bestellungen bitte immer Name und Anschrift
des Absenders angeben. Vielen Dank.