Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung Ausgabe 1-2011

21. Internationales Symposium Intensivmedizin und Intensivpflege
Gastherausgeber: W. Kuckelt, K. Hankeln

Inhaltsverzeichnis

M. Adamzik: Medikamentöse Prophylaxe und Therapie des ALI spielt heute eine Rolle – Pro

I. Adelt: Intuition und Gefühle auf der Intensivstation

W. Baier: Intensivpflege nach bariatrischen Eingriffen

D. Bierawski: Anästhesie und Intensivpflege als Entwicklungshilfe – Ein Erfahrungsbericht vom Interplast-Einsatz in Indien

A. Bräuer: Prävention der perioperativen Hypothermie: Nur intraoperativ oder auch schon präoperativ?

T. Bürkle: Computergestützte Erkennung von kritischen Krankheitsbildern – Möglichkeiten und Grenzen

M. Corzillius, N. Bock, J. T. Gräsner: Fallbericht: Präklinische Oberschenkelamputation bei einem eingeklemmten Patienten

M. Dettenkofer: Aktuelle Prävention von Infektionen durch zentralvenöse Katheter

R. Dietler: Ärztliche Weiter- und Fortbildung in der Schweiz

I. Eberhardt, J. Barwing, G. Breuer, C. Eich, L. Friedrich, M. Jipp, S. Jung, S. Kazmaier, G. Köhn, S. Röde, R. Ruschulte, S. Russo, A. Timmermann, S. Wand: Interdisziplinäres Zwischenfallmanagement in der Intensiv- und Notfallmedizin

F. Erbguth: Meningoenzephalitiden: Fallstricke und Komplikationen

F. Erbguth: Moderne Konzepte der Schlaganfallbehandlung

F. Fiedler: Selen, Antioxydantien

P. Friederich: Präoperative Evaluation von Risikopatienten: Schnelldiagnostik des EKG

H. Gerlach: Multiorganversagen in der Sepsis – Pathophysiologie und Therapiestrategien

H. Gerlach: Protokolle in der Intensivmedizin – mit gutem Grund?

H. Gerlach: Sepsis-Leitlinien

A. R. J. Girbes: Audits in Intensive Care Medicine, the Dutch Way

K. Görlinger, D. Dirkmann, C. F. Weber, A. A. Hanke: Blutungsmanagement: Kann man mit Faktoren Geld sparen?

K. Görlinger, D. Dirkmann, C. F. Weber, A. A. Hanke: Interpretation interessanter Blutgerinnungswerte

E. Hansen, N. Weitl, M. Seemann, B. Graf: Worte wie Medizin – Kommunikation mit ängstlichen Patienten bei Operationen

T. Hansen, P. Felleiter: Nutzen von IT-Systemen aus Sicht der Intensivpflege

B. Hartmann, J. Klasen, R. Röhrig: IT-Systeme zur Unterstützung der antimikrobiellen Therapie

M. Heringlake: Der Patient mit hochgradiger KHK

M. Heringlake, H.-V. Groesdonk, H. Paarmann, J. Schön: Cerebrale Oxygenierung in der Kardio-Anästhesie: Neue Aspekte

M. Heringlake: Was bringt die S3-Leitlinie in der klinischen Praxis

M. Heringlake: Kolloide versus Kristalloide – A never ending story?

A. Hötzel: Beatmung als Kreislauftherapie

A. Hubert: Benchmark zweier Kliniken der Maximalversorgung am Beispiel Klinikum Nürnberg-Nord und KH Stuttgart – Ein sinnvoller Vergleich?

E. Hund: Critical illness – Polyneuropathie und Myopathie

T. Jantzen: Innerklinische Notfalldokumentation

M. Jöhr: Kontroversen zur Atemwegssicherung (Intubation ohne Relaxans, Verzicht auf Sellick und Probebeatmung, Larynxmaske in Bauchlage)

E. Keller: Subarachnoid Hemorrhage: Intensive Care Management

T. Kerz, S. Welschehold: Wie kommt die Kanüle rein? Indikationen zur Tracheotomie + Verfahren der dilatativen Tracheotomie

C. Kill, A. Jerrentrup: Non-invasive Beatmung in der Notfallmedizin: Präklinisch begonnen – innerklinisch fortgesetzt

P. G. Knacke: Hilfe, eine Narkose – Wann und wie?

M. Knoll: Neues Wissen für die Praxis? Die Bedeutung der klinischen Pflegeforschung für die Pflegepraxis

S. Köberich: Anwesenheit von Angehörigen bei der Reanimation – Ein zu postulierendes Recht oder eine Zumutung?

J. Konradi: Wie kommt die Kanüle wieder raus? Dekanülierungsmanagement

M. Kredel: Die Leber versagt – Was tun?

H. Lemke: Außergewöhnliche Einsätze – außergewöhnliche Lösungen. Chlorgasunfall in Dortmund

C. Lichtenstern: Wann sind Antimykotika bei Peritonitis oder bei Pneumonie indiziert?

D. Lindemann-Wittke, A. Hiller: Spezielle Intensivpflege bei Kindern mit hypoplastischem Linksherzsyndrom

Ch. Lorenz: Verzichten, einfrieren oder stoppen – Welche Schritte wann?

A. Machotta: Anästhesiologisches Management zur Endoskopie der Atemwege bei Kindern

W. Meißner: Off-Label use in der Akutschmerztherapie: Rechtliche, medikolegale und patientenbezogene Aspekte

Ch. Meyer: Präoperatives Vorgehen bei elektiven, nicht kardiochirurgischen Eingriffen – Erweiterte Maßnahmen bei kardialen Risikopatienten

C.-D. Middel: Mögliche Auswirkungen aktueller gesetzlicher Regelungen auf die Organspende – Kommt die Widerspruchslösung jetzt doch?

P. Möhnle: Das Hirn versagt – Was tun?

P. Möhnle: Perioperatives Gerinnungsmanagement bei herzchirurgischen Eingriffen

R. Muellenbach: Hochfrequenzoszillationsbeatmung

S. Müller: Bewegung erhalten – auch im Bett

M. Neher, H. H. Steiner: Neurochirurgische Behandlungsmaßnahmen bei intrazerebraler Blutung und beim ischämischen Hirninfarkt

G. Neidhart: Weiterbildung aus Sicht des Weiterbilders am Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung

P. Nydahl, H.-J. Flohr, O. Rothaug: Gehen mit beatmeten Patienten – Fallbeispiel und Literaturübersicht

C. Ostgathe: Was wird an uns herangetragen – Wie gehen wir damit um?

C. Oswald: Die Dokumentation der „Anordnung zum Verzicht auf Wiederbelebung“ im Krankenhaus – Worauf kommt es am Ende an?

H. Pargger: Ethical Decision Making in a Swiss Intensive Care Unit

A. Paris: Herz – Ursache für schwere Komplikationen

T. Perl: Epidemiologie der perioperativen Hypothermie

C. Philippi-Höhne: Anästhesie beim nicht-nüchternen Kind

P. Pittermann: Dysphagiediagnostik und Indikationen zur Tracheotomie bei neurogener Dysphagie (1)

S. T. Pleger, C. Shan, J. Kszienyk, R. Bekeredjian, P. Boekstegers, B. Leuchs, C. Weber, J. A. Kleinschmidt, P. Raake, W. J. Koch, H. A. Katus, O. J. Müller, P. Most: Cardiac-targeted AAV9-S100A1 Gene Therapy Rescues Postischemic Heart Failure in a Preclinical Large Animal Model

E. Pogatzki-Zahn: Prävention chronischer Schmerzen: Was kann der Anästhesist tun?

K. Pracht: Weiterbildungskonzepte in der Intensivmedizin

A. Prause: Patientendaten-Managementsystem – Ein notwendiges Werkzeug?

C. Ronge: Notarzt oder Palliativarzt? Notfallmedizinische Versorgung, aber durch wen?

T. W. L. Scheeren: “Goal-directed therapy” im OP: Welches Monitoring, welche Zielparameter?

M. Schneider, O. Lapaire, T. Girard, R. Glanzmann: Schwangerschaft bei einem BMI >40: Risikokumulation oder Risikopotenzierung?

D. Schuchhardt, B. Bietzke, A. Harmsen, S. Brühheim, A. Drössler, P. Walter: Intensivierte Frühmobilisation von kritisch Kranken auf der Intensivstation

Ch. Spichale: Die integrierte ATA-/OTA-Ausbildung – ein Beitrag zur Qualitätssicherung in der Anästhesiepflege und im OP-Bereich

A. Thierbach: Atemwegsmanagement im Säuglings- und Kindesalter

P. Thomas, J. Hoedtke: TraumaManagement®: Ein teamorientiertes, präklinisches Ausbildungskonzept speziell für schwer verletzte Patienten in Deutschland

H.-J. Trappe: Music in (Intensive Care) Medicine

H. C. Wartenberg: Cannabis in der Tumorschmerztherapie

J. Weigel, M. Neher, H.-H. Steiner: Neurochirurgische Therapie beim Hirnabszess und subduralem Empyem

A. Weimann: Immunonutrition – Was kann sie für die Intensivmedizin leisten?

A. Weimann: Prävention septischer Komplikationen durch richtige Ernährung – ein Mythos?

W. Weyland: Ursachen der perioperativen Hypothermie

Y. Zausig: Sinnvolles Ausfüllen von Konsilscheinen

W. Zink: Wie kann ein alter Mensch eine hoch dosierte Katecholamintherapie überleben?
 



PABST SCIENCE PUBLISHERS
Lengerich, Berlin, Bremen, Miami, Riga, Viernheim, Wien, Zagreb