Akademie Niere (Hrsg.)

Lehrbuch für Nieren- und Hochdruckkrankheiten 2017

2017, 636 Seiten, Hardcover,
ISBN 978-3-95853-304-2,
Preis: 50,- €

Differenzierte Entwicklungen der Nephrologie und Hypertensiologie lassen sich in praxisrelevanten Details nur mit Mühe verfolgen. Daher veranstaltet die „Akademie Niere“ jährlich einen Up-to-date-Überblick als Intensivkurs in Münster (Westf.) und publiziert die Beiträge zusätzlich als Reader. Fast 50 ausgewiesene Spezialisten tragen zum aktuellen Informationsangebot bei: Glomeruläre Erkrankungen, Nierenbeteiligung bei Systemerkrankungen, Elektrolytstörungen, akute Nierenschädigung, chronische Niereninsuffizienz, Hämodialyse, Peritonealdialyse, Nierentransplantation, Immunsuppression, Lebendspende, Diagnostik und Therapie unterschiedlicher Hypertonieformen. Die Beiträge reflektieren den neusten Stand der Wissenschaft und die eigenen klinischen Erfahrungen der AutorInnen.


Glomeruläre Erkrankungen

Minimal Change Disease
Tobias B. Huber

Fokal-Segmentale Glomerulosklerose (FSGS)
Marcus J. Möller

Symptomatische Therapie bei nephrotischem Syndrom: Was ist gesichert?
Thomas Benzing

Membranoproliferative Glomerulonephritis/C3-Glomerulopathien
Harald Rupprecht

IgA-Nephropathie und Purpura Schönlein-Henoch
Jürgen Floege

Die membranöse Glomerulonephritis
Hermann Pavenstädt

Alport-Syndrom
Oliver Gross


Nierenbeteiligung bei Systemerkrankungen

SLE und Lupusnephritis
Annett Jacobi & Hermann Pavenstädt

Management kardiovaskulärer Erkrankungen bei chronischer Nierenerkrankung
Marcus Brand

Akute Nierenschädigung bei Sepsis
Philipp Kümpers

Morbus Fabry – was ein Nephrologe wissen sollte
Eva Brand

Aktuelle Erkenntnisse zur Pathogenese und Therapie der ADPKD
Thomas Benzing

Diabetestherapie und Niere
Harald Rupprecht

Die diabetische Nephropathie
Harald Rupprecht & Hermann Pavenstädt

ANCA-assoziierte Vaskulitiden
Kirsten de Groot

Monitoring von Patienten unter fortgesetzter Immunsuppression
Kirsten de Groot

Differenzierung thrombotischer Mikroangiopathien
Jan Beneke & Jan Menne

Paraproteinämien und Niere
Harald Rupprecht


Chronische Niereninsuffizienz, Nierenersatzverfahren

KDIGO-Guidelines zu Evaluierung und Management chronischer Niereninsuffizienz
Elke Schäffner & Natalie Ebert

Renale Anämie
Christian Rosenberger

CKD/HD/PD: CKD-MBD-Management
Markus Ketteler

CKD/HD/PD: Virushepatitis
Matthias Girndt

Dialysedosis
Martin K. Kuhlmann

Nierenersatztherapie auf der Intensivstation
Achim Jörres

Hämodialyse: Zugang
Fabienne Aregger

Differentialindikation verschiedener PD-Modalitäten
Andreas Fußhöller

PD: Prophylaxe und Therapie von Exit-Site-Infektionen und Peritonitis
Vedat Schwenger

Dialyseentscheidungen im Lichte von Patientenverfügung und Patientenrechtegesetz
Susanne D. Kuhlmann


Säure-Basen-Haushalt/Elektrolytstörungen/Akutes Nierenversagen

Kaliumstoffwechsel
Ralph Kettritz

Klinisch relevante Säure-Basen-Störungen
Joachim Hoyer

Wasserhaushalt – Hyponatriämie
Ralph Kettritz

Akutes Nierenversagen/Akute Nierenschädigung (ANS): Definition, Prognose und Stellenwert von Biomarkern
Kai M. Schmidt-Ott

Fakten ohne Alternative: eine aktuelle Sicht auf die akute Nierenschädigung
Carsten Hafer, Julius J. Schmidt & Jan T. Kielstein


Nierentransplantation

Vorbereitung von Transplantatempfängern und Lebendspendern
Barbara Suwelack

Nierentransplantation und operative Komplikationen
Marcus Nils Scherer

Immunsuppression nach Nierentransplantation
Ulrich Kunzendorf

Infektionen nach Nierentransplantation
Oliver Witzke

Transplantation beim hochimmunisierten Patienten
Stefan Zschiedrich


Hypertonie

Modernes antihypertensives Management – was ist praxisrelevant? Update 2017
Eva Brand

Diagnostik der sekundären Hypertonieformen
Martin Hausberg

Sport und Hypertonie
Stefan-Martin Brand

Hypertensive Erkrankungen in der Schwangerschaft
Dominik Tacuri-Strasser

Antihypertensiva der ersten Wahl und Reserveantihypertensiva
Joachim Hoyer

Therapieresistenter Hypertonus – Fokus invasive Therapieformen
Jan Menne

Pabst Science Publishers
Eichengrund 28
D-49525 Lengerich


  • Auch bei Bestellungen per Email 
    bitte immer die Lieferanschrift  angeben. Vielen Dank.