Werner Kuckelt, Peter H. Tonner (Hrsg.)

Jahrbuch Intensivmedizin 2016

2016, 328 Seiten,
ISBN 978-3-95853-145-1,
Preis: 30,- €

Wie lassen sich per Blutkultur die Sepsisrisiken wesentlich reduzieren? Wie kann das häufig frustrane Blutmanagement deutlich verbessert werden? Wie optimiert die Lungensonografie die Beatmung? Welches Verfahren stabilisiert die Hämodynamik des niereninsuffizienten Intensivpatienten? Wie lassen sich Katheterinfektionen am ehsten vermeiden? Wie unterscheiden sich sinnvolle und sinnlose Intensivbehandlungen?
Das unabhängige Jahrbuch Intensivmedizin 2016 beantwortet – ähnlich wie die vorausgegangenen Bände – Kernfragen aus Medizin und Pflege. Praktiker legen – wissenschaftlich fundiert – 26 Beiträge vor: State of the Art-Übersichten, Analysen zur Praxisoptimierung, Reflexionen zum Klinikalltag. Bei der inhaltlichen und formalen Unterschiedlichkeit der Aufsätze fällt eine Gemeinsamkeit auf: Jede fokussierte Qualitätsverbesserung der Behandlung induziert gleichzeitig einen Kostenvorteil.
Bei der Reflexion der Human Factors wird spürbar, dass sich die AutorInnen für ihre Fragestellungen sowohl rational als auch emotional stark engagieren: Wie können Pflegende und Ärzte ihren Aufgaben gerecht werden, ohne auszubrennen? Wieviel und welche Führung ist im Krankenhaus indiziert? Wie sollten Entscheidungen für ein palliatives Behandlungsziel erarbeitet werden? Wann und wie können Menschen in der Intensivstation würdig sterben?


State of the art

Novellierte Richtlinien für die Diagnostik des Hirntods: Prinzipien, organisatorische Vorgaben und Ausführung
Hans-Christian Hansen

Versorgung eines polytraumatisierten Patienten
Ricardo Klimpel

Thoraxchirurgische Intensivmedizin
Mark Schieren, Jérôme Defosse, Frank Wappler, Mark Ulrich Gerbershagen

Intrazerebrale Blutungen – was ist zu tun?
Michael Schrey, Jens Weigel, Herbert Steiner

Kardiovaskuläre Akutereignisse bei der schwangeren Patientin – Managementbesonderheiten
Alexander Strauss

Die Bedeutung des 12-Kanal-Elektrokardiogramms: Was muß der Intensivmediziner wissen?
Hans-Joachim Trappe

Herzrhythmusstörungen in der Schwangerschaft: Bedeutung für die Intensivmedizin
Hans-Joachim Trappe

Moderne Elektrotherapie bei Herzinsuffizienz: Additive oder alternative intensivmedizinische Therapie?
Hans-Joachim Trappe


Praxisoptimierung

Wie kommt der Patient sicher von der Intensivstation? – das Verlegungsmanagement als Herausforderung
Jan-Peter Braun

Qualitätssicherung in der Blutkulturdiagnostik – der Thüringer Netzverbund AlertsNet
Frank M. Brunkhorst, Roland P. H. Schmitz

Schmerzmessen im Intensivbereich: Welches Instrument bei welchem Patienten?
Irmela Gnass

Modernes Blutungsmanagement: einfach nur 1:1:1 transfundieren oder doch zielgerichtete Gerinnungstherapie?
Klaus Görlinger, Daniel Dirkmann, Alexander A. Hanke

Nieren retten mit kontinuierlicher Nierenersatztherapie?
Detlef Kindgen-Milles

Das Pleuraempyem – eine interdisziplinäre Herausforderung
Daniela Könecke, Claudia Ruoff, Thoralf Kerner, Sascha Tank

Point-of-Care Ultraschall (POC-US) in der Intensiv- und Akutmedizin: Neue klinische Untersuchungsmethoden?
Florian Recker, Jessica Schleifer, Carsten Krick, Raoul Breitkreutz

Intensivmedizinische Beatmungsvisite mit Lungensonographie
Armin Seibel, Wolfgang Heinz

Hautdesinfektion bei der Anlage von Kathetern – Vergleich von Hautdesinfektionsmitteln mit und ohne Remanenzeffekt
Robert Zillmann, Isabel Diener, Kerstin Freiberg, Jürgen Thomas Lutz


Perspektiven

Sterben auf der Intensivstation – Was ist möglich
Jörg Kersten

Prognoseabschätzung nach schwerer nicht-traumatischer hypoxischer Hirnschädigung
Werner Klingler, Christian Riegger, Ernst Pfenninger, Dieter Heuser, Dirk Repkewitz, Kerstin Hoppe

Humanitäre Hilfe – Humanitäre Anästhesie
Klaus Konstantin

Zurück in die Zukunft? Die Versorgung von kritisch kranken und verletzten Kindern auf einer Erwachsenenintensivstation
Bernd Landsleitner

Patientensicherheit in der Intensivmedizin: eine Zwischenbilanz
Hartwig Marung, Florian Reifferscheid, Ulf Harding

Das Kreuz mit der Vergeblichkeit: wann ist Intensivtherapie sinnlos?
Andrej Michalsen

Mentaltraining in der Medizin: Wie gehe ich gut mit mir selbst um?
Isa Schlott, Martin Schlott

Strategien bei Therapieentscheidungen am Ende des Lebens auf der Intensivstation
Mark Taubert, Henrik Rüffert

Wie die Jungfrau zum Kind – oder: Die Unmöglichkeit, nicht zu führen
Klaus Wübbelmann

Pabst Science Publishers
Eichengrund 28
D-49525 Lengerich


  • Auch bei Bestellungen per Email 
    bitte immer die Lieferanschrift  angeben. Vielen Dank.