Bruno Kopp, Nina Rösser, Sandra Tabeling, Katharina Krauss, Simone Malotinsky, Hans Jörg Stürenburg, Karl Wessel

Die funktionelle Neuroanatomie der exekutiven Kontrolle: Eine neuropsychologische Studie

2012, 184 Seiten,
ISBN 978-3-89967-801-7,
Preis: 25,- Euro

In dem hier vorliegenden Band der wissenschaftlichen Reihe „Forschung, Innovation und Effizienz im Gesundheitswesen“ wird erstmals das Thema der neuropsychologischen Rehabilitation aufgegriffen. Das Buch bündelt die Ergebnisse einer umfangreichen klinischen Studie der Forschungsgesellschaft Kognitive Neurologie, einem An-Institut an der Technischen Universität Braunschweig, und der Neurologischen Klinik des Klinikums Braunschweig.
In der hier vorgestellten Studie wurden die kognitiven Funktionsverluste bei Schlaganfallpatienten untersucht, die häufig infolge von Schädigungen des Stirnhirns (auch Frontalhirn) zu beobachten sind. Diese oftmals als Störungen der exekutiven Kontrolle bezeichneten kognitiven Funktionsverluste betreffen in besonderer Weise höhere geistige Prozesse, insbesondere problemlösende Intelligenz, Planungsfähigkeit, Zielgerichtetheit von Handlungen, Ausübung kognitiver Kontrolle, Wahrung geistiger Flexibilität und Bewältigung von Mehrfachanforderungen. Störungen der exekutiven Kontrolle haben vielfältige Auswirkungen auf die selbständige Alltagsbewältigung, die berufliche Wiedereingliederung und die soziale Integration, und sie stellen die neuropsychologische Rehabilitation der betroffenen neurologischen Patienten vor besonders schwierige Aufgaben.
Das Buch bietet einleitend einen umfassenden Überblick über den bisherigen Stand der Forschung zu Störungen der exekutiven Kontrolle, die Schädigungen des Stirnhirns häufig folgen. Der zweite Teil des Buches befasst sich mit der detaillierten Darstellung der an der Neurologischen Klinik des Klinikums Braunschweig in Zusammenarbeit mit der Klinik Niedersachsen, Bad Nenndorf, durchgeführten Studie.
Im Ergebnis kann festgestellt werden, dass mittels der vorgelegten Studie einige vielversprechende Messverfahren für eine neuropsychologische Diagnostik von Störungen der exekutiven Kontrolle identifiziert werden konnten. Auf diesen Befunden aufbauend können nun erstmals geeignete Testverfahren für die neuropsychologische Diagnostik von Störungen der exekutiven Kontrolle mit dem Ziel entwickelt werden, Validität, Genauigkeit und Trennschärfe des Instrumentariums zu optimieren.

Pabst Science Publishers
Eichengrund 28
D-49525 Lengerich


  • Auch bei Bestellungen per Email 
    bitte immer die Lieferanschrift  angeben. Vielen Dank.