G. Claßen, W. Neumann, K. Klepp, S. Winter, E. Austermann

Evaluation von Maßnahmen der Gesundheitsförderung am Beispiel einer „Gesundheitswoche für das Handwerk“

2011, 100 Seiten,
ISBN 978-3-89967-693-8,
Preis: 15,- Euro

Die Krankenkassen sind nach § 20 SGB V gesetzlich verpflichtet, Leistungen der Primärprävention und Gesundheitsförderung anzubieten. Ein besonderes Augenmerk ist hierbei auf Zielgruppen zu richten, die sozial bedingt ungünstigere Gesundheitschancen aufweisen. Die Innungskrankenkasse Nord bietet seit dem Jahr 2006 speziell für Handwerker, die in der heutigen Arbeitswelt enormen Belastungen ausgesetzt sind, eine "Gesundheitswoche für das Handwerk" an. Ziel dieses Angebotes ist es, allen teilnehmenden Handwerkern ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen. Besonders die Nachsorge durch individuelle Behandlungspläne hat hier eine große Bedeutung, da die Gesundheit nachhaltig gestärkt werden soll. Die Ergebnisse der Evaluation dieser "Gesundheitswoche für das Handwerk" der Jahre 2006 bis 2007 durch die Hochschule Neubrandenburg werden in diesem Buch vorgestellt. Durch die Anwendung verschiedener Messinstrumente können Veränderungen der körperlichen und psychischen Lebensqualität sowie Lebens- und Verhaltensweisen in verschiedenen Bereichen wie beispielsweise Entspannung und Bewegung aufgezeigt werden. Das Angebot "Gesundheitswoche für das Handwerk" ist ein gutes Beispiel dafür, dass durch die Teilnahme an gesundheitsförderlichen Interventionen gesündere Lebensweisen entwickelt werden können und ein umfassendes Wohlbefinden gefördert werden kann.

Pabst Science Publishers
Eichengrund 28
D-49525 Lengerich


  • Auch bei Bestellungen per Email 
    bitte immer die Lieferanschrift  angeben. Vielen Dank.